de en   Neuigkeiten   Shop   Bands   Tourdaten   Produktionen   Videos   Partner   Kontakt   Impressum
 :: Elemental Tales
Elemental Tales Svartby (CD)
Veröffentlichung: 17.02.2012

Es ist gar nicht so leicht Themen zu finden, die die Welt bewegen. Aber die Herren aus St. Petersburg schaffen das doch immer wieder. Thema auf full-lenght-Album Nummer drei: die Elemente-Lehre. Ob es nun vier Elemente sind oder fünf oder sechs? Wer weiß das schon so genau? Feuer, Erde, Luft, Wasser, Holz und … genau, Pilze! Doch keine Sorge, diese mushrooms sind magisch. Beste Voraussetzung also, dass die neuesten Bewohner im schwarzen Dörfchen namens „Svartby“ richtig Fahrt aufnehmen und der gewohnte Spaßfaktor nicht zu kurz kommt...

Frech, fetzig und reichlich durchgeknallt geht man hier zur Sache... Von Glockenspiel über reichlich Keyboardgeklimper bis hin zu fetten Gitarren, von gemächlich bis Vollgas, von melodisch bis chaotisch … Langweile kommt hier jedenfalls nie auf. Und für die nötige Portion Metall sorgen neben druckvollem Schlagwerk und mancherlei Gitarrenparts nicht zuletzt die stimmigen Growls.

Dass hier vieles an Finntroll erinnert, daran hat sich der Svartby-Maniac schon gewöhnt. Auch Fans von Equilibrium (Keyboardklänge!) oder den (norwegischen) Brüdern im Geiste von Trollfest werden sich wiederfinden. Doch dieses Genre lässt ausreichend Platz für mehrere Protagonisten, zumal wenn sie das Handwerk so gekonnt beherrschen wie die Jungs aus Russland. Und so berauschen wir uns – völlig legal und ohne schlechtes Gewissen – an den verbotenen Früchten und fühlen uns wie im Paradies (Folkmetal.at) 12/15 Punkte

Tracklist
01 Impby 1:28
02 Scum from Underwater 2:54
03 Boulder Massacration 3:34
04 Sleepy Devils 4:00
05 Mushroom Rings 3:14
06 Done with the Wind 2:55
07 Ash and Dust 2:26
08 Flaming Balls 2:53
09 Morning Wood 3:30
10 Elemental Tales 3:14
11 Imp Slam 1:03

 :: Reviews
Mit ihrem neuen Langspieler "Elemental Tales" präsentieren die St. Petersburger wieder mal einen bunten Mix aus Humppa, Folk und Death/Black Metal. SVARTBY sind bekannt für ihre auf größtenteils auf Schwedisch verfassten Texte und ihren Fetisch für Schabernack treibende Kobolde... "Elemental Tales" ist schnell, mit englischen Texten (!), magisch und büßt nichts von der Brutalität seiner Vorgänger ein. Elf Songs voller schöner Keyboard-Passagen und instrumentaler Parts, die die Geschichte von SVARTBY zieren, der imaginären schwarzen Stadt, in der die Kobolde hausen. Gutturaler Gesang begleitet die frohlockenden Melodien und humorvollen Textpassagen, welcher die zwielichtige Welt der Kobolde umso mehr betont. Dieser neue Silberling bietet natürlich auch wieder was fürs Auge: Das Booklet ist gespickt mit den neuen Werken von Illustratorin/Zeichnerin Tatyana „Siriliya“ Stasenkova. Kobolde in jeder Form und Farbe - Pilze dürfen da auch nicht fehlen, denn dadurch erhalten die Kobolde ihre Macht. SVARTBY sind das perfekte Märchen, "Elemental Tales" ist der passende Soundtrack, und die Songs dazu sind absolut partytauglich. (Legacy Magazin) 14/15 Punkte

Fazit: Mit einem Sound der oftmals an Finntroll und Co. Erinnert, ziehen SVARTBY einen in den Bann aus dem man nicht mehr so schnell heraus kommt. Auch wird ihre Musik sicherlich zu einigen Abstürzen der Zuhörer beitragen ;) (the-whiplasher.at) 9/10

Ein Album voller Spaß und guter Laune...SVARTBY verwenden in den Liedern eine große Anzahl verschiedener Melodien auf verschiedenen Instrumenten. Auch die Lieder sind relativ komplex, mal schnell, mal langsamer und technisch anspruchsvoll gestaltet!...Elemental Tales” ist sehr gut produziert, ein Sound der sich durchaus hören lassen kann... (metal4.de) 9/10

ragherrie.com (netherlands) 88/100 points
stormbringer.at 4/5
folkmetal.at 12/15
logo
:: Riv, Hugg och Bit
cover
Svartby (CD)
Die russische Brutal Folk Metal Truppe meldet sich mit ihrem zweiten Longplayer Riv, Hugg och Bit zurück! Um es gleich vorweg zu nehmen, die …[mehr]

listen nowbuy now
:: Svartby - Kom I Min Kittel (CD)
cover
Finntroll war gestern...
... denn hier kommt die russische Antwort auf die Vorzeige-Band aus Finnland! Mehr noch sogar, denn die Jungs bringen noch eine gehörigere Portio …[mehr]

listen nowbuy now
 
 :: Ignis Fatuu 2016
IGNIS FATUU - Meisterstich

 :: Ragnarök Festival 2016
Gernotshagen live beim Ragnarök Festival

 :: Warhorns Festival 2016


© 2009 trollzorn.de - alle Rechte vorbehalten! Design & Programmierung by Ars-Absurdum.de & Aho-Scripte.de